In Son Marroig wanderst Du auf den Spuren des Erzherzogs

In Son Marroig wanderst Du auf den Spuren des Erzherzogs

Im Nordwesten von Mallorca zwischen dem Ort Sóller und Valldemossa findest Du eine ganz zauberhafte
Umgebung vor, die von einem Erzherzog geprägt wurde. Denn der ehemalige Wohnsitz des
Österreichers Ludwig Salvator ist legendär auf vielen Ebenen. Du kannst dich davon sogar selbst
überzeugen, denn der Erzherzog hat auf seine Nachhaltigkeit beim Ableben geachtet und es steht Dir frei,
Son Marroig zu besichtigen. Wieso Du es tun solltest? Hier warten natürliche Umgebungen,
Berglandschaften und das Meer neben dem Landsitz des Österreichers auf dich, die an faszinierenden
Eindrücken kaum zu bändigen sind. Zumal Du sowieso nur 4,- Euro bezahlen musst, um hier einen
Eindruck zu gewinnen, wie damals Ludwig Salvator pompös und natürlich gelebt hat.

Genieße die einzigartige Aussicht vom Landsitz des Erzherzogs

Möchtest Du einen Panoramablick auf fast ganz Mallorca genießen können? Gepaart mit einer
unglaublichen Berglandschaft und viel Natur. Du kannst derweil auf das kristallklare Mittelmeer
schauen, dessen Eindruck unbeschreiblich ist. Das musst Du erlebt haben, um diesen faszinierenden
Ausblick beschreiben zu können. Die Loggia des Herrenhauses darfst Du problemlos besuchen und den
faszinierenden Blick auf den Mamor-Tempel kannst Du hier von einer ganz anderen Seite erblicken. Du
liest richtig, Marmor-Tempel. Ludwig Salvator galt als Exzentriker, der viel für die Natur übrig hatte. Aus
wenig Geld hat er damals hier das Land, die Immobilien in der Umgebung erworben und entsprechend
natürlich belassen, um nachhaltig einen Eindruck zu hinterlassen.

Bestaune die Hinterlassenschaften von Ludwig Salvator

Ludwig Salvator war nicht nur ein Exzentriker, sondern auch ein Liebhaber kunstvoller Schätze und
Bücher. Ein sehr belesener Herr, der genau wusste, was er wollte und davon kannst Du dir auch einen
Eindruck machen. So kannst Du die Vitrine mit über 50 faszinierenden Büchern begutachten, wo Werke
zu finden sind, die tatsächlich von Ludwig Salvator gelesen wurden. Sogar die Natur-Instrumente wirst
Du sehen können, die in mühevoller Handarbeit geschnitzt wurden. Während Dir auch der Blick zum
Himmelbett des Erzherzogs zum anschauen zur Verfügung steht. Fotografien, viele Urkunden und
Kunst sowie Landkarten sind ebenfalls im Besitz des Erzherzogs gewesen, die zur Besichtigung
freigegeben wurden. Das bedeutet für dich, dass Du ein wenig näher an Ludwig Salvator dran bist, als es
die meisten schaffen könnten.

Bildnachweis

Die Öffnungszeiten und Preise, um Son Marroig besichtigen zu können

4,- Euro aus dem Budget um die Besichtigung eines traumhaften abzuzwacken, das klappt doch
wunderbar. Vergiss nicht, dass dieses Geld gut investiert ist, weil der traumhaftschöne Ausblick auf
Mallorca kombiniert mit dem Herrenhaus, der Loggia und dem Mamor Tempel runden den Blick auf die
blaue Lagune Mallorcas geradezu perfekt ab. Dies kannst Du im Übrigen von 09.30Uhr bis 14.00 Uhr
und 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr tun. In dieser Zeit öffnet die Besichtigung.

So gelangst Du zum Anwesen Son Marroig

Von Palma ist es um die 40 Minuten entfernt, um mit dem Auto zum Anwesen zu gelangen. In Richtung
Valldemossa musst Du die Ma-1110 nehmen und kommst dann für um die 7 Kilometer zur Ma-10. Dort
wird schon genau ausgeschildert, wie Du jetzt fahren musst, um Son Marroig besuchen zu können.
Während Du von Palma aus mit dem Bus 210 innerhalb von 50 Minuten am Ort des Geschehen
angelangen wirst. Jetzt kannst Du die Route gerne planen und Son Marroig besuchen.

weitere spannende Berichte über Mallorca

Gefällt dir der Beitrag? Dann teile ihn bitte auf Facebook 🙂
 

Ein Gedanke zu „In Son Marroig wanderst Du auf den Spuren des Erzherzogs

  • März 6, 2019 um 12:45 pm
    Permalink

    ein schöner Bericht. Ich lese deinen Mallorca Blog wirklich schon ein paar Monate und freue mich immer über neue Sehenswürdigkeiten. Alle 1-2 Jahre fahre ich auch nach Mallorca und versuche dort dem Alltagsstress etwas zu entkommen. Viel Spaß weiterhin mit deinem Projekt…

     
    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook
Facebook