Lerne den Wochenmarkt in Artá kennen und lieben

Lerne den Wochenmarkt in Artá kennen und lieben

Die katalanisch sprechende Gemeinde Artá liegt im Nordosten Mallorcas und ist mit seinen circa 7500
Einwohnern überschaubar. Trotzdem ist ein Besuch der Kleinstadt mit einer Größe von 139,63 km 2
absolut empfehlenswert. Zum einen, weil Du hier eine intakte Flora und Fauna mit Tieren wie dem
Wanderfalken und Fischadler vorfindest und zum anderen, weil die Berglandschaften für Wanderer
ein Hingucker sind. Doch wusstest Du, was in Artá auch sehr beliebt ist? Der Wochenmarkt, welcher
überregional bekannt ist. Ja klar, jetzt wirst Du sagen, auf Mallorca findet im Grunde täglich ein anderer
Wochenmarkt statt, aber trotzdem macht es viel Freude, als Tourist die Unterschiede in den Regionen
Mallorcas auf den Wochenmärkten hautnah zu begegnen. Bist Du bereit für eine Reise durch Artá und
auf den Wochenmarkt, welcher immer dienstags stattfindet? Wir nehmen dich mit auf eine virtuelle
Reise, die Dir Lust macht, örtlich mal vorbeizusehen.

Bildnachweis

Mallorquinische Köstlichkeiten versüßen Deinen Aufenthalt auf dem Wochenmarkt

Artá war einst voller Tradition und klassisch mallorquinischen Charme. Diesen findest Du auf dem
Wochenmarkt auch weiterhin wieder, aber er wurde auch den vielen Touristen, die nur für den
Wochenmarkt dienstags vorbeikommen, angepasst. Gerade die Speisen Mallorcas haben hier auf dem
Wochenmarkt einen Platz gefunden, um Deinen Gaumen zu kitzeln. Bist Du ein Gourmet? Magst Du
einfach kulinarische Hochgenüsse kennenlernen oder traditionell spanische Küche? Dann bist Du auf
dem Wochenmarkt in der Kleinstadt Artá gut aufgehoben. Süßes Gebäck, deftiges, Paella und viele
weitere Gerichte findest Du hier wieder, damit die Touristen auch mal als Feinschmecker hier über den
Markt schlendern dürfen.

Bildnachweis

Traditionelle Handarbeit hat auf den Wochenmarkt in Artá viel Platz

Natürlich möchten die Einwohner Artá’s auch daran verdienen, dass Du als Tourist vorbeikommst.
Deswegen bemühen sich die Kleinstädtler auch sichtlich, Dir mallorquinische Handarbeitskunst näher
zu bringen. Teilweise findest Du hier Bekleidung wieder, die handgefertigt ist, Skulpturen oder auch
Accessoires. Da kommt so manch einer nicht aus dem staunen heraus und allein aus diesem Anlass musst
Du den traditionellen Markt unbedingt mal besuchen. Immerhin ist er auch nur 60 Kilometer von Palma
entfernt und eine kleine Reise mit dem Auto ist nicht die schlechteste Idee oder was denkst Du?
Folgendes kannst Du alles hier finden und noch vieles mehr:


• Designerware von jungen Künstlern Mallorcas
• Sonnenhüte und Accessoires für den Sommer
• Kräuter und Teewaren
• Lebensmittel
• Mode direkt aus Afrika
• Bekleidung
• Accessoires

Bildnachweis


Findest Du nicht, dass diese ganzen Highlights auch auf Deiner Must-see Liste nicht fehlen dürfen? Wir
finden, dass Du beim Besuch dienstags zwischen morgens und mittags bis 13.30 Uhr damit nicht viel
verkehrt machen kannst und Touristen werden hier immer freundlich behandelt.

So gelangst Du zum Artá Wochenmarkt

Am besten nutzt Du einen Mietwagen vor Ort, um in den Nordosten Mallorcas zu gelangen. Dort kannst
Du die Ma-15 befahren in Richtung Camí Vell de Llucmajor sowie Carrer de Can Nofre Serra. Du folgst
dieser Ma-15 bis automatisch die Ma-12 kommt. Der muss Du wiederum bis Carrer de Pere Amorós
folgen bis zur Carrer de Rafel Blanes, um dann in Artá abzufahren. Schon bist Du in der lieblichen
Region und kannst dort gerne 1 Nacht verweilen oder gleich dienstags vormittags rumkommen, um den
gut besuchten Wochenmarkt zu besichtigen.

Öffentliche Verkehrsmittel kannst Du mit dem Bus 412 an der Haltestelle Son Servera in Palma
ebenfalls nutzen. Du fährst circa 50 Minuten für 4 Haltestellen und steigst Moli d’en Polit wieder aus.
Dort nimmst Du an der Haltestelle Cala Rajada den Bus 411 und fährst die restliche Strecke bis Av.
Costa i Llobera, wo Du von dort aus noch circa 8 Minuten zu Fuß laufen musst.

Gefällt dir der Beitrag? Dann teile ihn bitte auf Facebook 🙂
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook
Facebook