Von Frische bis Kuriositäten bietet der Wochenmarkt in Andratx einiges an

Die sympathische Hafenstadt Andratx liegt etwas westlich von Palma de Mallorca, sodass Du sehr
zentral mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Mietwagen in die Stadt fahren kannst, wo sich die
Reichen gerne die Hand schütteln. Andratx selbst ist oftmals etwas überbaut worden, aber hier finden sich
viele gut betuchte Menschen wieder, die die gemütliche Lage inmitten der Orangen- und Zitronen- sowie
Olivenbäume erleben wollen. Und wenn Du mittwochs zwischen 8 und 14 Uhr vorbeischaust, bricht in
Andratx wöchentlich das Chaos aus, welches von Verkehrspolizisten in Schacht gehalten werden muss.
Was dann ist? Der Wochenmarkt in Andratx beginnt und dieser ist stets gut besucht, sodass Du Zeit
und Geduld mitnehmen musst, um ihn in der Zeit zu begehen.

Bildnachweis

Spanische und mallorquinische Spezialitäten warten in Andratx auf Dich

Der Wochenmarkt mittwochs in Andratx ist bekannt dafür, dass Du hier ganz vielseitige Waren kaufen
und bestaunen kannst. Gerade die frischen Lebensmittel aus der Region Mallorcas sind ein Grund, wenn
Du zu den Selbstverpflegern auf Mallorca gehörst, zu zugreifen. Wobei köstliche Zitronen und Erdbeeren
auch bei Vollpension im Hotel zu empfehlen sind! Viele der umliegenden Restaurants schauen hier
regelmäßig vorbei, weil die Qualität des frischen Obst und Gemüses enorm hoch ist, aber auch spanische
Wurstwaren findest Du hier neben warm gekochte Speisen, um die mallorquinische Küche zu
verköstigen.

Bildnachweis

Regionale und überregionale Angebote sind auf Andratx Wochenmarkt garantiert

Um es einmal vorwegzunehmen, ein Wochenmarkt auf Mallorca ist niemals mit einem deutschen
Flohmarkt an sich zu vergleichen. Allein die fulminante Größe des Wochenmarkts in Andratx lässt da
keine Zweifel zu. Auch das überregionale Angebot teils aus Afrika sowie die spanischen Angebote
machen den wöchentlichen Markt zu einem Highlight für sich. An spanischen und mallorquinischen
Speisen kannst Du dich auch hier kaum retten, aber es geht noch weiter. Handwerkskunst aus der
Region, Antiquitäten aus Mallorca und Spanien, aber auch afrikanische Kunst, aufgrund der nahen
Bindung zum Land sind keine Seltenheit. Sogar Elektroartikel finden hier ein reges Interesse wieder und
wusstest Du, dass Du dich vor Bekleidung ebenfalls kaum retten kannst? Doch auch seltene Kuriositäten
haben hier einen Platz, um sie zu entdecken.

Bildnachweis

Anfahrt zum Wochenmarkt nach Andratx

Hast Du gewusst, dass Du mit dem Mietwagen oder Deinem eigenen Fahrzeug von Palma de Mallorca
sofort mit einer einzigen Verbindung über die Autobahn MA-1 nach Andratx gelangst? Dies würde ich
Dir also empfehlen, wenn Du ohnehin mobil unterwegs bist. Achte aber darauf, dass Du nicht unbedingt
mit öffentlichen Verkehrsmitteln fährst, weil trotz der direkten Anbindung von Palma nach Andratx bist
Du über eine Stunde mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs. Wenn dich das jedoch nicht stört,
darfst Du natürlich auch gerne den Bus nehmen.

Entdecke bei Gelegenheit auch Andratx selber, wenn Du schon einmal hier bist

Falls Du es noch nicht wusstest, darf hier gesagt werden, dass Andratx auch ohne Wochenmarkt ein
Besuch wert wäre. Immerhin war hier bis ins 16. Jahrhundert eine wahre Festung entstanden, um die
Einwohner vor Piraten aus Nordafrika zu schützen. Einige Burgen beziehungsweise Festungen und
Leuchttürme kannst Du deswegen auch örtlich noch entdecken. Die Historie von Andratx reicht bis ins 13. Jahrhundert zurück, was natürlich auch ein Grund mehr ist, warum Du mehr als den Wochenmarkt
besuchen solltest. Wenn Du magst, kannst Du aber auch den Sandstrand Camp de Mar oder den Strand
Sant Elm besuchen und etwas chillen. Während Du auch die Möglichkeit vorfindest, den Hafen Port
d’Andratx zu besuchen, wo manchmal auch tolle Yachten aufschlagen.

Gefällt dir der Beitrag? Dann teile ihn bitte auf Facebook 🙂
 

Ein Gedanke zu „Von Frische bis Kuriositäten bietet der Wochenmarkt in Andratx einiges an

  • April 3, 2019 um 9:36 pm
    Permalink

    Auf diesem Markt war ich bisher noch nicht obwohl er dicht an der Hauptstadt liegt aber werde ich bald mal schauen ob sich der Besuch wirklich lohnt. Danke für diesen Bericht. Grüße Gebriele

     
    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook
Facebook